Natürliche Haar- und Hautpflege

Die meisten von uns wünschen sich eine schöne Haut und einen strahlenden Teint. Man kann sie mit verschiedenen Präparaten behandeln, aber wir wollen, dass unsere Haut auf lange Sicht gesund und schön bleibt.

Aber was machen Frauen mit einem makellosen Teint anders als wir, die ständig mit Hautunreinheiten oder trockener Haut zu kämpfen haben? Die Antwort: Sie haben einfache Rituale, die sie in ihren Alltag intgrieren. So tun sie jeden Tag etwas für die Pflege ihrer Haut. Und das geschieht auf ganz natürliche Weise.

Gerne möchten wir Ihnen hier auf iAmHealth ein paar Anregungen geben, wie Sie Ihre Haut nachhaltig pflegen können.

Nahrung für die Haut

Man ist, was man isst - ein Klischee, aber das gilt auch für die Haut. Auch bei der Pflege des größten Organs des Körpers spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Laut einer Umfrage Eine gesunde Ernährung wird für die Deutschen immer wichtiger. Aber jeder weiß es: Ab und zu bleibt einfach keine Zeit, eine gute gesunde Mahlzeit zuzubereiten, und dann entscheidet man sich für den Lieferservice oder Fastfood.

Genau hier liegt das Problem, denn die Inhaltsstoffe von Fast Food & Co. sind für die Hautpflege eher suboptimal. Sie verstopfen nicht nur die Poren, sondern hängen wahrscheinlich auch ein paar Pfund an den Hüften. Es ist wichtig, auf den Gehalt von Milch, Zucker, Salz und Gluten zu achten, da die einzelnen Bestandteile unserer Nahrung in die Blutbahn und damit auf unsere Haut gelangen.

Viel Wasser trinken

Für eine schöne und strahlend aussehende Haut ist es wichtig, dass der Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird. Das Auftragen von Creme allein reicht nicht aus. Regelmässiges und ausreichendes Trinken ist gut für die Haut, weil es die Vitalität der Haut fördert. Wenn unserem Körper Flüssigkeit fehlt, ist das Wasser in den Hautzellen entsprechend geringer, was wiederum dazu führt, dass die Haut nicht mehr so widerstandsfähig ist und von innen austrocknet.

Es wird empfohlen zu trinken2 bis 3 Liter Wasser a Tag . Probieren Sie es selbst aus! Sie werden schnell feststellen, dass Ihre Haut rosiger und praller aussieht. Hautunreinheiten können auch gemildert werden, wenn Sie statt gesüßter Getränke (zu denen auch Fruchtsäfte gehören) stilles Wasser oder Tee trinken.

Nein zu Alkohol, Tabak und Koffein?

Wie Sie wahrscheinlich schon vermutet haben, hat sich gezeigt, dass Rauchen und Alkohol tatsächlich die Haut aufregen. Seit Rauchen von Tabak reduziert die Blutzirkulation, die Wundheilung wird beeinträchtigt. Alkohol und Nikotin entziehen der Haut Feuchtigkeit und verursachen Falten und einen blassen Teint.

Einige werden jedoch froh darüber sein, dass Sie Kaffee nicht direkt aus Ihrer Ernährung streichen müssen. Es hat sich nun herausgestellt, dass Kaffee trocknet nicht aus die Haut . Sie enthält Antioxidantien, so genannte Radikalfänger, die die Haut von innen heraus jung und schön halten. Tatsache ist jedoch, dass die Wirkung auf Ihre Haut ganz davon abhängt, wie Sie sie konsumieren.

Pflege und Reinigung der Haut

Sie können Ihre Haut leicht mit natürlichen Produkten pflegen und reinigen. Die Verwendung von Seifen oder Duschgel kann einen großen Einfluss auf das Organ haben. Verschiedene natürliche Öle können die Haut unterstützen, daher lohnt es sich, auf die Bestandteile von Produkten zu achten. Teebaumöl zum Beispiel hat eine antibakterielle Wirkung und wird deshalb häufig bei unreiner Haut eingesetzt.

Um der Haut wichtige Nährstoffe zu geben und sie nachhaltig zu pflegen, lohnt es sich, auch nach dem Duschen von Zeit zu Zeit Lotion aufzutragen. Welche Art von Sahne oderKörperöl sollte je nach Hauttyp verwendet werden. Nicht jedes Produkt ist für jede Haut geeignet: Genau wie der Mensch ist auch unsere Haut anders

Peelings

Auch unsere Haut zahlt sich ab und zu aus, "geschrubbt" zu werden. Peelings bringen ihre Oberfläche zum Glänzen. Peeling-Partikel entfernen abgestorbene Hautzellen. Dadurch fühlen sich trockene, oft raue Hautpartien wie Ellenbogen, Hände und Fersen wieder weich an. Nach einem Peeling ist die Haut besonders empfänglich für Pflegemittel . Aber Vorsicht: Wenn Sie empfindliche Haut haben, sollten Sie nur ein- oder zweimal pro Woche ein sanftes Peeling anwenden.

Ein kleiner Tipp: Massieren, zupfen und kneten Sie Ihre Haut, das fördert die Durchblutung. Stimulieren Sie Ihre Blutzirkulation mit einer Reinigungsbürste. Massieren Sie die Gesichtshaut nach der Reinigung einfach mit sanften Bewegungen. So werden Sie abgestorbene Hautzellen los und das Ergebnis ist ein rosiger Teint.

Ebenfalls toll: sanfte Zupf- und Klopfmassagen. Einfach nach dem Auftragen der Creme in Ihre Pflege-Routine integrieren. Das Klopfen und Zupfen nach dem Eincremen sorgt dafür, dass die Pflegestoffe tiefer in die Haut eindringen können. Das Ergebnis: schöne Haut!

Sich in Ihrer Haut wohlfühlen

Damit die Haut frisch, gesund und schön aussieht, braucht sie ausreichend Sauerstoff . Frische Luft ist das A und O für schöne Haut. Wenn die Haut nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird, kann sie schnell müde und blass aussehen. Gehen Sie regelmäßig an die frische Luft, denn auch Sonnenlicht tut gut. (Den Sonnenschutz sollten Sie natürlich nicht vergessen!)

Wer bereits sportbegeistert ist, kann hier nur Pluspunkte sammeln, denn Sport "reinigt" den Körper. Man kommt ins Schwitzen - das liegt in der Natur der Sache. Aber das ist gut so, denn Schwitzen hat einen positiven Effekt: Die Poren öffnen sich, überschüssiger Talg und Schmutz werden auf natürliche Weise entfernt.

Es mag banal und viel zu einfach klingen, aber heutzutage kann es schwierig sein, sieben bis acht Stunden gesunden Schlaf zu bekommen. Stress, Schlaflosigkeit und manchmal eine Trinknacht am Wochenende rauben uns den Schlaf, und das kann zu Hautunreinheiten führen. Das liegt daran, dass sich die Zellen während des nächtlichen Schlafs erneuern. Dadurch bleibt Ihre Haut frisch und gesund.

Aber auch hier gilt: In Laken und Kissen tummeln sich viele Make-up-Reste, Schweiß und abgestorbene Hautzellen. Deshalb: Wechseln Sie die Bettwäsche regelmäßig, mindestens alle zwei Wochen.

Die Haut als Spiegel der Seele

Wenn man sich gut fühlt, strahlt man das auch aus. Natürlich wird das meist im weiteren Sinne gesagt, aber es gilt ganz speziell für die Haut. Daher der ultimative Tipp für schöne Haut: Tun Sie etwas für sich selbst! Nehmen Sie sich die Zeit, sich selbst und Ihre Haut zu pflegen.

Diese natürlichen Öle nähren das Haar